News

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Ihr könnt alle Neuigkeiten auch auf unsere Seite auf Facebook finden:

https://www.facebook.com/SLS-Seglergemeinschaft-Lohheider-See-168673176491318/

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Unser Verein ist auch wieder 2015 für seine hervorragende Ausbildungsleistung vom DSV ausgezeichnet worden, nachdem wir diese bereits 2013 bekommen haben!

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Steuermann Paul Kübel und sein Team, Jens Hedfeld, Daniel Hagen und Nikolaj Allkemper, haben es nach langem Kampf geschafft und sich für die Segelbundesliga qualifiziert. Insgesamt haben sie in der Qualifikationsregatta den 3. Platz belegt. Besser waren nur der SLSV (Schaumburg-Lippscher Seglerverein) und der DuYC (Duisburger Yacht-Club). 

Das ist ein großartiger Erfolg für unsere jungen Wilden und für den gesamten Verein. Dem Vereinsteam gebürgt ein großes Lob vom gesamten Verein. Dieses Ereignis muss noch gesondert gewürdigt werden. Erst einmal herzlichen Glückwunsch an Paul Kübel, Jens Hedfeld, Daniel Hagen und Nikolaj Allkemper. 

Neben dem Team auf dem Wasser haben sich Gerlinde van Holt als Teammanagerin und die Ersatzleute Stephan Schutt und Kim Hedfeld für den Erfolg engagiert. In Flensburg hat unser Team einen besondere Unterstützung durch Jörg Rothert erhalten. Kim hat dort die Rolle der Pressesprecherin übernommen und die Zwischenergebnisse in Facebook gepostet. Dort sich eine kleine Fangemeinde versammelt und das Team angefeuert. Herzlichen Dank an Alle!

Wir hatten am Samstag auch einen schönen Artikel in der WAZ zur Regatta. Allen noch einen schönen Rest-Sonntag! Und feiert schön!!

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

SBF See

Sportbootführerschein-See (SBF-See)

Amtliche Fahrerlaubnis zum Führen von Sportbooten unter Motor auf den Seeschifffahrtsstraßen (bis zu 3 Seemeilen), vorgeschrieben für Fahrzeuge mit einer größeren Nutzleistung als 11,03 kW (15 PS) . Vorgeschrieben auch zum Führen von gewerbsmäßig genutzten Sportbooten bis zu 300 Meter Abstand vom Ufer bei entsprechender Einzelfallgenehmigung.

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

Mindestalter

 16 Jahre (15 Jahre und 9 Monate am Tage der Prüfung)

Tauglichkeit

Vorlage "Ärztliches Zeugnis für Sportbootführerschein-Bewerber". Ein durch Prüfung erworbener Sportbootführerschein-Binnen ersetzt das ärztliche Zeugnis, sofern er zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht älter als 12 Monate ist.

Zuverlässigkeit

Vorlage eines gültigen Kfz-Führerscheins oder Führungszeugnisses (auf die Vorlage wird bei Minderjährigen verzichtet)

PRÜFUNG

Die Prüfung zum SBF-See besteht aus einem theoretischen (schriftlichen) und einem praktischen Teil. Aufgrund des modularen Aufbaus des Sportbootführerschein-Systems können bereits erworbene Befähigungsnachweise ggf. zu einer Befreiung von Prüfungsteilen führen.

In der theoretischen Prüfung müssen ausreichende Kenntnisse in folgenden Themenbereichen nachgewiesen werden:

  • Navigation
  • Seemannschaft
  • Seeschifffahrtsrecht
  • Wetterkunde
  • Fahrzeugkunde

Dazu müssen ein Multiple-Choice-Fragebogen und eine mehrteilige Navigationsaufgabe (Kartenaufgabe) bearbeitet werden. Den zugrundeliegenden Fragenkatalog mit Basisfragen, spezifischen Fragen See und den Navigationsaufgaben gibt es unter www.elwis.de.

Zur theoretischen Prüfung erlaubte Hilfsmittel:
Navigationsdreieck, Anlegedreieck, Zirkel, Doppellineal, Portland Plotter, Bleistift

In der praktischen Prüfung müssen die theoretischen Kenntnisse auf einem motorisierten Sportboot umgesetzt und angewendet werden. Im Einzelnen werden gefordert:

  • Pflichtmanöver: Ablegen, Anlegen, Rettungsmanöver, Fahren nach Kompass, Peilen (von fünf gestellten Aufgaben müssen fünf mit ausreichendem Ergebnis ausgeführt werden).
  • sonstige Manöver: Kursgerechtes Aufstoppen, Wenden auf engem Raum, Fahren nach Schifffahrtszeichen/Landmarken, Anlegen einer/s Rettungsweste/Sicherheitsgurts, Manöverschallsignale (von drei gestellten Aufgaben müssen zwei mit ausreichendem Ergebnis ausgeführt werden).
  • Knoten: Achtknoten, Kreuzknoten, Palstek, Einfacher Schotstek, Doppelter Schotstek, Stopperstek, Webleinstek, Webleinstek auf Slip, Rundtörn mit zwei halben Schlägen, Belegen einer Klampe mit Kopfschlag (von maximal sieben gestellten Knoten müssen sechs mit ausreichendem Ergebnis ausgeführt und deren Verwendung erklärt werden).

Zur ausreichenden Ausführung der Aufgaben sind jeweils maximal zwei Versuche erlaubt.

 

Unterkategorien

Joomla templates by a4joomla